All posts filed under: Service Management

Chaos Engineering – das Impfen unter den Operations Modellen

Hinterlasse einen Kommentar
Service Management

Vor ein paar Wochen stellte ich fest, dass mein Impfschutz gegen Tetanus vor 21 Jahren abgelaufen war. Das war dann in der Tat notwendig. Wikipedia definiert den Begriff einer Impfung wie folgt: Eine Impfung, auch Schutzimpfung oder Vakzination (ursprünglich die Infektion mit Kuhpockenmaterial; von lateinisch vacca, ‚Kuh‘) genannt, ist die Gabe eines Impfstoffes mit dem Ziel, vor einer (übertragbaren) Krankheit zu schützen. Sie dient der Aktivierung des Immunsystems gegen spezifische Stoffe. Impfungen wurden als vorbeugende Maßnahme gegen Infektionskrankheiten entwickelt. Das past zu einer Analogie, die ich im Cloudcast #299 gehört hatte. Dort ging es um die Disziplin des Chaos Engineerings, einem Betriebsmodell bei dem es darum geht, dass (verteilte) IT-Systeme niemals perfekt sind. Vielmehr ist die These sogar, dass sie verwundbar sind und eher die Frage berechtigt ist, wem diese Verwundbarkeit zuerst auffällt.

Die Verfügbarkeits Pyramide – oder wie man zu hoch verfügbaren Services kommt – Teil 2

Hinterlasse einen Kommentar
Service Management

Im vorhergehenden Post zum Thema Verfügbarkeits Pyramide beschrieb ich die ersten drei Ebenen. Nun zu den weiteren. Ebene vier, wenn man die ersten Drei „im Griff“ hat, ist ein ordentliches Testkonzept und gesetzte Release Verfahren. Ein gutes Zitat zur Frage wie weit man Testaufwände treiben sollte, geht wie folgt: „If you haven't tried it, assume it's broken." (Autor unbekannt)

Die Verfügbarkeits Pyramide – oder wie man zu hoch verfügbaren Services kommt

comment 1
Service Management

  Im Jahr 2017 werden (digitale) Produkte oder Services wahrscheinlich komplett oder weitgehend auf Basis von Cloud Services konzipiert. Mindestens jedoch greifen sie in Teilen auf Cloud Services zurück. Daher ist es essentiell einen sauberen Überblick über deren Zustand zu gewährleisten. Im Zuge des SRE (Site Reliability Engineering) Ansatzes von Google gibt es dazu ein Modell, was die notwendigsten Disziplinen strukturiert, die Site Reliability Hierachy: An der Bedürfnispyramide von Maslow orientiert, bietet diese Pyramide eine gute […]